Reezension: Die kleine Hexe

WERBUNG
Wegen der enthaltenden Links zu Verlagen und Autoren kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG diesen Beitrag als Werbung.

Bei dem rezensierten Buch handelt es sich um ein von mir selbst erworbenes Exemplar.

 

 

 

Die kleine Hexe

Otfried Preußler

Tienemann

erschienen 09/1957

128 Seiten

(c) Verlag

 

 

 

Der Klassiker von Otfried Preußler erzählt die Geschichte um die liebste Hexe aller Zeiten und ihren Raben Abraxas. Für Kinder ab 6 Jahren.

Mit ihren 127 Jahren ist die kleine Hexe viel zu jung, um mit den großen Hexen in der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg zu tanzen. Stattdessen muss sie zuhause Zaubersprüche üben, was ihr nicht so recht gelingen mag. Sie beschließt trotz des Verbots auf ihrem Besen zum Blocksberg zu reiten. Dass sie dabei erwischt werden könnte, damit hat sie allerdings nicht gerechnet. Zur Strafe muss sie alle Zaubersprüche auswendig lernen und versprechen, eine gute Hexe zu werden. Damit beginnt ein aufregender Wirbel!

 

Es ist lange her, dass ich die kleine Hexe gelesen habe, umso mehr freue ich mich, dass sie jetzt neben dem kleinen Gespenst und Wassermann im Regal stehen darf. Die Geschichte ist immer wieder unterhaltend und eigenet sich auch super zum Vorlesen. Ehrlich gesagt habe ich sie aktuell aus genau diesem Anlass gekaft: Mein Neffe kam ins Zimmer und fragte mich, nachdem er mit seiner Mama Das kleine Gespenst gelesen hatte, ob ich auch die Hexe zur Verfügung stellen könne, aber ich hatte hier doch tatsächlich nur noch den Wassermann! Geht ja gar nicht und so durfte endlich auch dieser Kinderbuchklassiker einziehen. Auf eine tolle erzählerische Art und Weise vermittelt der Autor, was eine gute Hexe ausmacht und wie man seinen Mitmenschen und -lebewesen etwas Gutes tut.

Die Illustrationen, die immer wieder in den Text eingestreut werden, sind schlicht und treffend. Jedes Kind versteht sie und wird sie lieben. Auch der Sprachstil ist einfach gehalten und so universell verständlich.

Ein Klassiker, der in keinem Kinderbuchregal fehlen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *