Rezension: Das dritte Buch der Sterne

 

WERBUNG
Wegen der enthaltenden Links zu Verlagen und Autoren kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG diesen Beitrag als Werbung.

Bei dem rezensierten Buch handelt es sich um ein von mir selbst erworbenes Exemplar.

 

 

Die 11 Gezeichneten – Das dritte Buch der Sterne

Rose Snow

sp

erschienen 09/2017

ca. 354 Seiten

(c) Rose Snow

 

 

 

 

Ethan ist wieder da – und immer noch so unberührbar wie zuvor. Während Stella sich von den Geschehnissen während der zweiten Reise zum Portal mit Cedric und den heißen Szenen im Zelt ablenken möchte, muss sie sich auch mit einer großen Gefahr auseinander setzten: Ein Meteorit rast auf die Erde zu und sie soll Schuld sein. Zusammen mit ihren Freunden reist sie ans Eastside College im Himalaya, um die Herausforderung anzunehmen und die Welt vor dem Untergang zu retten.

 

Das furiose und kurzweilige Finale der Sterne-Trilogie lässt keine Wünsche offen. Es gibt wilde Zugfahrten, schienbar unlösbare Aufgaben, eine große Gefahr, Geheimnisse aus der Vergangenheit, die endlich gelöst werden und reichlich Herzschmerz. Die Dreiecksbeziehung zwischen Ethan, Cedric und Stella wird endgültig und zufriedenstellend gelöst. Auch die Freunde bekommen ihre Szenen und Happy Ends.

Zu meiner Zufriedenheit kommen die Gezeichneten nicht mehr so oft vor – ich finde die ganze Idee leicht dämlich und deswegen mochte ich den 3. Band auch wieder mehr als den 2…

Erschreckenderweise waren mir viele Details nicht mehr im Gedächtnis, was leider in meinem Falle heißt, dass ich die ganze Trilogie zwar spannend und unterhaltsam, aber doch recht oberflächlich finde, sodass wenig im Gedächtnis bleibt. Das muss ja per se nichts Schlechtes heißen, für mich sind Rose Snows Geschichten halt eher Snacks für Zwischendurch und keine sehr gehaltvolle Kost.

Wer aber solche Bücher zur Abwechslung mag, ist hier gut bedient. Die Lovestory fand ich auch wirklich süß, ich mag es, wenn zunächst (ACHTUNG: SPOILER) eine Art Hassliebe zwischen den Protas herrscht. Auch wäre die andere Wahl auf längere Sicht sicher ziemlich langwelig geworden ;-).

Eine solide Trilogie.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *