Rezension: Eine unglaubliche Entdeckung

 

 

 

Die Spiderwick Geheimnisse – Eine unglaubliche Entdeckung

Holly Black und Tony DiTerlizzi

cbj

erschienen 08/2004

ca. 128 Seiten

Bildquelle: Amazon

 

 

 

Die geschwister Grace ziehen zusammen mit ihrer Mutter nach der Scheidung der Eltern in das verlotterte und sehr abgelegene Haus der Tante. Von Anfang an geschehen geheimnisvolle Dinge, es krazt und raschelt in den Wänden und ein unheimliches Wesen scheint ihnen böse Streiche spielen zu wollen. Als Jared ein seltsames Buch entdeckt, enthüllt sich den geschwisterne ine Welt, die sie nicht für möglich gehalten hätten …

 

Wenn ich mich zurück erinnere, kenne ich – so glaube ich zumindestens – sogar die Verfilmung. Das erste Buch der Spiderwick Geheimnisse habe ich mir als TB für meinen Neffen zugelegt und es hat mich nicht enttäuscht. Die Geschichte sit kurzweilig, spannend und wunderschön illustriert. Durch den besonderen Stil scheinen die ereignisse auch in der Realität möglich, was einen besonderen Reiz gerade für die jüngeren Leser ausüben wird. Auch für Leseanfänger relativ leicht verständlich eignet sich die Geschichte auch wunderbar zum Vorlesen, ist spannend, aber nicht zu gruselig. Die Figuren sind liebevoll gezeichnet und bieten mit ihren typischen geschwisterschwierigkeiten eine gute Identifikationsmöglichkeit.

Eine tolle Geschichte für junge Leser und Zuhörer – ich bin relativ begeistert!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *