Rezension: Love and Lough Quickie- Luca

 

 

 

Love and Lough Quickie: Luca

Jasmin Romana Welsch

sp

erschienen 2017

ca. 114 Seiten

Bildquelle& Klappenetxt: Amazon

 

 

 

 

Humorvoll und erotisch. Der neue New Adult von Jasmin Romana Welsch

Mein Name ist Luca – na ja, eigentlich nicht, aber darauf kommen wir noch zu sprechen. Ich studiere Jura im zweiten Semester und ich bin verdammt gut. Ich weiß, was jetzt kommt: „Buhu, was für ein arroganter Vollpfosten“, aber die Juristerei liegt mir eben. Würde ich Astrophysik studieren, hätte ich zugegeben, dass ich weitgehend planlos an die Tafel starre. Da wären wir schon beim nächsten Thema: Ich bin meistens schonungslos ehrlich. Frauen stehen darauf – zumindest, wenn man ein Six-Pack und ein hübsches Gesicht hat. Der Sex ist nie zu kurz gekommen, aber diese Sache mit dem plötzlichen Wunsch nach mehr als einem Quickie macht mir etwas zu schaffen. Das wird trotzdem keine Liebesgeschichte, zumindest größtenteils nicht. Ein wenig romantisch ist es schon, aber das war nicht geplant.
Im Grunde ist es sowas wie ein Urlaubs-Road-Trip mit meinem besten Freund, der die meiste Zeit über einen Soziopathen mimt. Da ist dann dieses Mädchen und noch eines und ein anderes Mädchen und eine davon bricht mir am Ende das Herz. Verzeihung: Spoiler-Alarm!
Ach, wegen der Sache mit dem Namen: Das Mädchen, das mir im zweiten Kapitel fast eine scheuert, lüftet das etwas peinliche Geheimnis.

 

 

Gewohnt wortwitzig und versaut wird uns her ein kurzer Einblick in das Studentenleben von Dr. DeLuca und dem großen Löwen – Alex‘ Bruder Sebastian – gewährt. Damit kann man die Wartezeit auf den finalen BeWithUs-Band überbrücken, wobei die Seiten so schnell an einem vorbei fliegen, dass es ein kurzes Vergnügen ist.

Ich mochte den Red Bull-süchtigen Chef von  Lena schon in den anderen Bänden, aber dass hier auch der andere Löwe beleuchtet wird, ist noch ein guter Grund, sich diesen Zusatzband zuzulegen.

Viel Sex, ein bisschen Gefühl (traut man den Jungs ja gar nicht zu ;-)) und Gastauftritte von Alex und Theo… was will man mehr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *