Rezension: Wald der Wunder

WERBUNG
Wegen der enthaltenden Links zu Verlagen und Autoren kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG diesen Beitrag als Werbung.

 

Eine kurze Rezension zu einen kleinen, bezaubernden E-Book, das mir die Fahrten zur Arbeit versüßt hat:

wald-der-wunder

 

Wald der Wunder

J. Vellguth

ca. 222 Seiten

erschienen 08/2016

Genre: Fantasy

 

 

 

Lea soll für ihren Chef eine kleine Waldhütte auf Vordermann bringen, weil er und seine Frau dort mal wieder Urlaub machen wollen. Obwohl sie alles andere als ein Naturmensch ist, nimmt sie die Herausforderung an- auch, weil sie sich Zeit für eigene Projekte erhofft. Doch im Schwarzwald angekommen, funktioniert der Stromgenerator nicht und die Wassercontainer sind undicht… und infolgedessen gähnend leer. Doch während sie in der ungewohnten, wilden Umgebung fast zu verzweifeln droht, wird etwas Magisches auf sie aufmerksam, etwas, dass ihr Leben und Denken verändern wird.

Ich habe diese Geschichte wirklich gemocht. Zwar fand ich Leas Abneigung und Hilflosigkeit ein paar Kilometer von der „Zivilisation“ entfernt (als alter Camper) etwas nervig und aufgesetzt – und natürlich gibt es auch hier eine sich schnell entwickelnde, aber gleich für immer währende Liebesgeschichte- trotzdem konnte mich dieses magische Abenteuer in eine nahe, und doch so andere Welt entführen. Baumriesen, Feen, magische Quellen und Waldgeister: Der Wald lässt das alles als möglich erscheinen.

Was mir an der Geschichte besonders gut gefallen hat, ist die Beschreibung des urtümlichen, vom Menschen unberührten Waldes, der in Deutschland mittlerweile eine schützenswerte Seltenheit ist. Alte Wälder haben ihre ganz eigene Magie – und diesen Gedanken fand ich sehr tröstlich.

5 thoughts on “Rezension: Wald der Wunder

  1. Schöne Rezi! 🙂

    Das mit der Liebesgeschichte stimmt, aber ich fand es hier noch echt niedlich und oke. Das gibt es ja so mittlerweile oft, aber manchmal kann es dennoch überzeugen 🙂

    Liebe Grüße
    Franzy

  2. Hallo Lina,
    ah, ich habe von J. Vellguth ein anderes Buch gelesen, was mir sehr gefallen hat. Dieses Werk klingt schon wieder so, als wäre es total nach meinem Geschmack <3 Vielen Dank für diese wundervolle Rezension.

    Ganz liebe Grüße Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *