Rezension: Wer wir waren

WERBUNG
Wegen der enthaltenden Links zu Verlagen und Autoren kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG diesen Beitrag als Werbung.

 

 

Wer wir waren

Roger Willemsen

S. Fischer Verlag

erschienen 11/2016

ca. 64 Seiten

passt nicht – 15P

Bildquelle: Amazon

 

 

 

Dieses kurze Büchlein enthält eine Rede Roger Willemsen, die seine letzte Romanidee zum Thema hat und gleichzeitig sein letzter öffentlicher Auftritt war, kurz bevor seine Krebserkrankung bekannt wurde und er sich aus der Öffentlichkeit zurück zog.

Nicht mehr als ein Fragment, aber auf jeder Seite spürt man etwas von diesem hellen Geist und Menschenkenner, der leider viel zu früh sterben musste. „Wer wir waren“ stellt uns vor ein unbequemes Selbstbild, in dem ich mich auch erkennen musste. Unangenehme, aber leider nur zu wahre Feststellungen über unseren Werdegang und Gegenwärtigkeit. Roger Willemsen zeichnet ein düsteres Bild der Zukunft, wenn wir mit unserem bisherigen Verhalten einfach so weiter machen. Ein kleines, kostbares Stück menschlicher Überlegung uns Selbstreflexion – ich kann dieses Fragment nur jedem ans Herz legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *